Menu Hilfe Wissenszentrum
DE

Haarausfall

Haarausfall ist eine häufige Erkrankung, die hauptsächlich bei Männern vorkommt, doch in geringerem Maße kommt sie auch bei Frauen vor. Die am meisten vorkommende Ursache für Haarausfall ist erblich bedingter Haarverlust, auch bekannt als androgenetische Alopezie. Haarverlust ist sehr unangenehm, doch es gibt unterschiedliche Behandlungen, die den Haarausfall stoppen oder bei verschiedenen Abstufungen von Haarausfall helfen können.

Medizinisch geprüft von Prof. Dr. O. Patho am 17. Dezember 2018

Behandlungen

  • Information

    Was ist Haarausfall?

    Haarverlust ist ein natürlicher Prozess, mit dem jeder Mensch konfrontiert werden kann. Es ist normal, täglich Haare zu verlieren. Außerdem ist es häufig der Fall, dass Männer ab ihrem zwanzigsten Lebensjahr beginnen, mehr Haare zu verlieren. Dies ist meist erblich bedingt. Haarausfall und das Ausdünnen der Haare beginnt meistens an der Krone und den Schläfen.

    Diese Art des Haarverlustes kann auch bei Frauen vorkommen, doch dann beginnt es meistens im höheren Alter. Zusätzlich wird bei Frauen das gesamte Haar dünner statt nur bestimmte Stellen. Darüber hinaus können auch einige Erkrankungen zum schnelleren Haarausfall beitragen.

    Was sind die Symptome von Haarausfall?

    Bei übermäßigem Haarausfall ist es wichtig, auf die Symptome zu achten. Anfangs ist es nicht immer deutlich, dass es sich um ernsthaften Haarverlust handelt. Oft wird dies erst in späteren Stadien entdeckt.

    Symptome von Haarausfall:

    • Verlust von mehr als 50 bis 100 Haaren am Tag
    • Runde oder kahle Stellen auf dem Kopf
    • bei erblich bedingtem Haarausfall vollzog sich das Muster des Haarverlusts nach und nach
    • im Sommer kann es sein, dass die Kopfhaut schneller verbrennt

    Was sind die Ursachen von Haarausfall?

    Es gibt verschiedene Ursachen für Haarausfall. Die am meisten vorkommende Ursache ist erblich bedingter Haarausfall. Bei der erblichen Variante sorgt das Hormon Dihydrotestosteron (DHT) für den Haarverlust. Das DHT-Hormon kommt sowohl bei Männern als auch bei Frauen vor und wird durch das männliche Hormon Testosteron gebildet. Dieses Hormon sorgt dafür, dass die Wachstumsphase der Haare verkürzt wird und letztendlich die Haarwurzel abstirbt.

    Es gibt jedoch auch andere Haarausfall Ursachen. Haarausfall kann auch verursacht werden durch:

    • Haarerkrankungen
    • Bestrahlung
    • Chemotherapie
    • Schlechter Zustand der Kopfhaut
    • Vitamin-A-Vergiftung
    • Eisenmangel

    Wie wird die Diagnose bei Haarausfall gestellt?

    Normalerweise verliert ein Mensch am Tag zwischen 50 und 100 Haare. Diese Menge ist Teil des körperlichen Haarwuchsprozesses und verursacht keine Kahlheit.

    Ab dem Zeitpunkt, an dem mehr Haare ausfallen oder die nachwachsenden Haare schwächer sind, spricht man von Haarausfall. Dann wird es sichtbar, dass Stellen mit dünneren Haaren oder kahle Stellen entstehen.

  • Behandlungen

MyHealthCares hat bereits 3.201 Kunden geholfen, ihre Gesundheit zu verbessern durch ...

  • die Bereitstellung einer äußerst benutzerfreundlichen Plattform, die Ihnen auf effiziente und diskrete Weise hilft, Ihre medizinische Behandlung online anzufordern.
  • die Zusammenarbeit mit registrierten und zertifizierten Ärzten, damit Sie Ihre online Behandlungsanfrage sicher und zuverlässig organisieren können
  • die schnelle Lieferung, damit Sie Ihre Behandlung innerhalb von 24 Stunden nach Zustimmung des Arztes erhalten können
  • einen hilfreichen Kundenservice, der bereit ist, alle Ihre Fragen zu beantworten (nicht medizinisch).

Wir glauben an sichere, einfache, zuverlässige, Online Gesundheitsfürsorge.

In der Hektik des Tages vergessen wir manchmal, uns gut um unsere Gesundheit zu kümmern. Wir verschieben einen Termin beim Hausarzt, weil wir nicht viel Zeit haben. Aber auch über bestimmte Beschwerden zu sprechen, ist manchmal schwierig. MyHealthCares ist ein Online Gesundheitszentrum, das Ihnen dabei helfen kann! Vollständig online stellen wir Behandlungen für lebensstilbedingte und leichte chronische Erkrankungen zur Verfügung, auf transparente und sichere Weise.

 

Mehr über uns